Sonderausstellung Sparkasse Ottweiler


LEGIO XIIII GEMINA

         Römer im Saarland

Saarbrücker Zeitung:

Bogenschützen, Legionäre und Handwerker gesucht


Auf der Spurensuche zu den Römern sind immer wieder die Mitglieder des Vereins LEGIO XIIII GEMINA zu finden. Denn sie nehmen alles unter die Lupe, was mit dem römischen Erbe in Verbindung steht. Sie legen originalgetreue römische Uniformen an, marschieren mit schwerer Ausrüstung auf alten Routen und kochen nach überlieferten Rezepten.


Derzeit suchen sie aber neue Legionäre, vor allem neue Bogenschützen sowie ergänzend zivile Darsteller für die Rekonstruktion der augusteischen Zeit. Peter Klein: „Bisher sind wir in unserer Reenactmentgruppe 25 Legionäre und Bogenschützen. In unserer Freizeit führen wir workshops zu allen Themen des antiken Lebens durch, nehmen an regionalen und internationalen Römerfesten teil, gestalten Schulunterrichte zum Thema Latein und Römer und treten in Museen auf. Dieses Jahr sind wir mit unterschiedlichen Projekten wie die Rekonstruktion unserer Marschausrüstung für Legionäre und dem Bau eines funktionsfähigen Rammbocks (aries) nach literarischen Quellen zu Gange.“ Highlights werden die Mitgestaltung der Römerfeste in Mainz, Reinheim, Bliesbruck und Weißenburg sein sowie ein didaktisches Zeltlager auf dem Unicampus in Saarbrücken. Neu ist auch das Thema „Römische Reiterei“, denn ab August ist ein Kavallerist der Römischen Armee in den Reihen der Legion zu finden. Klein weiter: „Unsere wertvollen Replikate können demnächst auf einer Sonderausstellung in Ottweiler bewundert werden, zunächst in der Kundenhalle der Sparkasse sowie im Rahmen des Internationalen Museumstages im Saarländischen Schulmuseum.“ Interessenten melden sich mobil unter 0175 6828928. Mehr Infos? Auch unter www.legioxiiii.de.