LEGIO XIIII GEMINA

Römer im Saarland

Das war er also:

Unser erster Distanzmarsch im Jahre 2016.

Er führte uns am 04.06. bei schwülwarmem Wetter und einigen Schauern von Ottweiler über Umwege nach St. Wendel. (Vielen Dank den Photographen Quintus, Bernulf und Lucius)

 

 

Gesammelt und aufgerüstet wurde beim Centurio. Aufgerüstet heißt bei uns:

Genagelte Militärstiefel (caligae oder calcei), Kettenhemd (lorica), Helm (cassis), ein ledernes Untergewand (subarmalis vestis), Gepäcktragestangen (furcae), unsere Fahnen (vexillae), Pfeil- und Bogenköcher, Schwerter( gladii) und Dolche (pugiones)

 

Dieses Photo entstand während des Aufrüstens, eine Stunde vor dem Abmarsch. Alle noch frisch und wohlgemut. Für Palatinus und Arminius war es der erste Marsch. Arminius Flavius Celer ist unser jüngstes Mitglied und als Calo Centurionis seit 04.06.2016 festes Gruppenmitglied. Er hielt tapfer durch.

Lucius, Creticus, Quintus (amicus legionis XIIII) und Atia besprechen das bevorstehende Photoshooting der Saarbrücker Zeitung......

Marscherprobt: Quintus aus Bad Kreuznach

Segimer

Bernulf

Dank auch an Annika Meyer von der Saar- Zeitung

Mit Humor und Ausdauer, neu dabei: Unsere treuen Begleiter vom Stamme der Cherusker aus der Germania libera (wir schreiben das Jahr 8 n. Chr.)

Kurze Zwischenrast in Niederlinxweiler

Creticus und Quintus, im Hintergrund Bernulf

Mit eiserner Miene und trotzdem immer zuversichtlich: unser Gaius und unsere Atia (4. und 5. von links). Leider nicht im Bild: Palatinus und Arminius.

Arminius,

Lucius und Atia

Ihm war nichts zu viel: Trotz etlicher Hilfsdienste gut drauf: Armnius, ein romanisierter Germane

Eine Rast später.....

Bernulf, dux populi cheruscorum und unser Britannicus, beide meisterten den Marsch mit großer Leichtigkeit.

Gesichter der letzten römischen Meile:

fertisch

Endlich am Ziel. Es erschallt der Schlachtruf: "Non timemus, vincemus!" bzw. "Wotan"

Livia Prima, optio Marcus und Sextus konnten dieses Mal leider nicht teilnehmen: Hier nicht im Bild: Segimer und unser Palatinus.

Abschluss- Convivium, mitorganisiert und geplant durch unsere Aemilia (links), die als erste vor Ort war, um den Mannen die Plätze freizuhalten.

Von links unten:

Aemilia, Britannicus, Creticus, Arminius, Segimer, Bernulf, Quintus, Gaius, Palatinus, Atia, nicht im Bild: Lucius.

Per Urkunde, geschrieben durch unseren Sextus Hortensius, zu Freunden der LEGIO XIIII ernannt:

Segimer vom Stamme der Cherusker und

Bernulf, Stammesfürst der Cherusker.

 

Weil gelebte Geschichte und Sprache sich nicht ausschließen müssen:

Die Freundschaftsurkunde für Segimer (Documentum amicitiae)

Arminius wurde heute offiziell Mitglied der LEGIO XIIII, Marschurkunde und Einstellung als calo im Gepäck.